ASV Ellewick II - SW Holtwick II

Hallo Sportsfreunde!

Der letzte Bericht ist bereits eine Weile her. Dafür möchte ich mich erst einmal entschuldigen.

Der Grund dafür waren private Termine, die ich wahrnehmen musste.

Ja, die Spieler, Trainer und Betreuer der Kreisliga B haben auch ein Privatleben!

„Privatleben“, welch tolle Überleitung zum ersten Thema, das ich in diesem Bericht ansprechen wollte.

Einige unserer gesetzten Spieler und auch Betreuer, haben in ihrer „Freizeit“, am Abend vor unserem gestrigen Spiel, ein wenig zu tief ins Glas (oder war es doch eher ein Fass?) geschaut.

An sich natürlich nichts Neues. ABER! einen durchschnittlichen B-Liga Profi sollte es nicht davon abhalten, am Sonntagmorgen pünktlich zum Spiel zu erscheinen.

Drei unserer Jungs scheinen unterdurchschnittlich zu sein und so schafften sie es nicht einmal halbwegs pünktlich zum Treffpunkt zu kommen.

Cheftrainer Julian musste auf einen seiner Stammspieler zum Anpfiff verzichten und Chefbetreuer Henning sogar auf alle beiden Co-Betreuer.

Zu zweit schafften sie es dennoch eine hochwertige Mannschaft im Heimspiel gegen SW Holtwick II in den Kampf zu schicken.

In Germany we call this:„Ehrenbruder“

An die sSS (super-Sieges-Serie) konnten wir in den letzten beiden Spielen leider nicht mehr anknüpfen und so hieß es am Sonntag, endlich mal wieder was zählbares, einzufahren.

 

Das Spiel wurde pünktlich um 12:30 Uhr von Referee Philipp Wesseler angepfiffen.

Bereits in der 7. Spielminute erhielt unser 11er Norbert die gelbe Karte für zu hartes Einsteigen.

Jeder weiß, dass Norbert bei jedem Spiel mit Leben und vor allem Leib dabei ist. Dadurch war er quasi bereits ab dieser Aktion akut gelb-rot gefährdet! Nun musste er also mehr mit seinen Spritzigkeit punkten, als mit seiner Aggressivität in Zweikämpfen.

Kurz danach trudelten dann auch unsere verschollenen Söhne ein. Immerhin hatten sie ein schlechtes Gewissen. Mit voller Mannschaftsstärke konnten wir dann nun die restliche Partie bestreiten.

In der 16. Minute bekamen wir einen Freistoß aus guter Position. Jolle trat zur Flanke an und suchte in der Mitte, den sonst so Kopfballstarken, Frank. Dieser war für den gut geschossenen Ball aber leider etwas zu klein.

Auch die nächste Torchance gehört dem ASV.

Norbert spielt den Ball zu Celi, der bringt das Spielgerät in den Sechzehner, wo Otto Waalkes bereits sehnlichst auf die Murmel wartete. Er kommt mit links zum Abschluss und schießt nur knapp über das Gehäuse des Holtwicker Keepers.

Alles sah gut aus und man hätte meinen können, dass Ellewick zurück in den Zug, mit Fahrtrichtung Platz 1, eingestiegen ist. Leider fehlten uns dazu nur noch die Tore!

In der 28. Spielminute schlägt Celi eine tolle Flanke in den gegnerischen Strafraum. Dort steht allerdings kein einziger Spieler mit rotem Trikot…

Wir schreiben die 32. Minute und die nächste 99 %ige für rot-weiß. Wieder einmal Celi spielt einen super Pass in die Schnittstelle, in der Stürmer Jolle schon lauert und den Ball gut verarbeiten kann.

Letztendlich scheitert er jedoch noch am Schlussmann von den Schwarz-Weißen…

An den Torgelegenheiten unsererseits sollte es an diesem Tag mal wieder nicht liegen, falss… ihr wisst schon…

Jetzt waren die Gäste mal am Zug. Der Stürmer von Holtwick, kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss. Unser Wächter des Tores Nico, pariert den Ball und hält uns im Spiel.

Dann mal schnell in die Halbzeit und nochmal die Taktik besprechen.

Aber Jungs das Spiel läuft doch noch! Zu spät… Der 3er von Holtwick verwandelt, mit dem Schlusspfiff, zum 0:1…

Verflixt und zugenäht!!! Eine Unachtsamkeit und dann das!

Zeit um in der Kabine alles anzusprechen, was falsch lief…

 

Als Reaktion auf den Rückstand wechselten wir in der Pause Jan und Seppel aus und brachten dafür Kette und Timmi.

Ob diese Wechsel etwas bewirken werden? Nun ja auf jeden Fall gehört die nächste Chance unseren Jongens.

Norbert spielt einen, im Prinzip, perfekten Ball über die gegnerische Abwehrreihe und erreicht dort Topscorer Jolle. Der nimmt die Pille an und versenkt eiskalt zum 1:1 TOOOR!!!

Na also, jetzt kommen wir ins rollen! Denkste…

Nur wenige Augenblicke später kommen die Gäste mit einem langen Ball in unseren Sechzehner. Dort geraten Michi und Bäken aneinander und verschludern den Ball, der dann zum 1:2 ins Tor kullert. Mir ist es unerklärlich, warum der Unparteiische dafür ein Eigentor, für unseren Abwehr Pfeiler Michi notierte…

Kopf hoch und weiter machen! Das wollte nur der 10er von SW nicht und kassierte dafür die gelbe Karte wegen Zeitspiels.

Selbiger erzielt allerdings in der 73. Spielminute das 1:3… Er steht alleine vor dem Tor und muss nur noch einschieben. Verdammte Axt…

Aber noch ist nichts verloren! Das wir kämpfen können, haben wir bereits oft unter Beweis gestellt.

2 Minuten nach dem Treffer der Gäste, kommt Frank zum Kopfball und der Schlussmann von Holtwick muss eine Glanzparade auspacken, um diesen Kopfball-Schuss zu halten! Schade Schokolade…

Um in der Schlussphase noch einmal frischen Wind rein zu bringen lässt Dani sich auswechseln und macht den Platz für Grewe frei.

In der 88. Spielminute kommt der zuvor ebenfalls eingewechselte Philipp zum Torabschluss und… TOOOR!!! Das Netz wackelt, der ASV steht kurz vor dem Ausgleich! Der Schiri bewertet auch dieses Tor als Eigentor, was wir so aber nicht bestätigen wollen.

Die letzten Minuten werden noch einmal richtig hitzig, aber Ellewick schafft es leider nicht das fehlende Tor noch nachzureichen.

So führen wir unsere Niederlagenserie fort und hoffen am kommenden Mittwoch, im Nachholspiel, gegen Oldenburg Ahaus, den 23. Punkt einzufahren.

Bis dahin.

 

Mit sportlichem Gruß,

Henning

Erstellt von Henning Bröcking am 10.11.2019