ASV Damen mit Niederlage im Flutlichtspiel

Bereits am Donnerstagabend empfingen die Ellewicker Damen die Gäste aus Holtwick zu einem vorgezogenen, verregneten Flutlichtspiel. Mit ein wenig Verspätung pfiff der Unparteiische die Partie an. Allerdings schien uns das Flutlicht am heutigen Tag kein Glück zu bringen. Bereits nach sieben Minuten konnten die Holtwicker eine 0:2 Führung herausspielen…. Von diesem Fehlstart wachgerüttelt bemühten wir uns die ersten eigenen Chancen rauszuspielen. Dies sollte uns allerdings nicht gelingen. Die sehr starken Holtwickerinnen ließen nicht viel zu und kamen selbst durch Standards gefährlich vor unser Tor. In der 21. und 30. Minute konnten die Gäste die Führung auf 0:4 ausbauen. Es schien ein bitterer Abend für uns zu werden, doch kampflos wollten wir uns nicht geschlagen geben. So spielten wir weiter mutig nach vorne und kamen durch Caro und Dodo zu unseren ersten Chancen. Mit dem Pausenpfiff kassierten wir allerdings den 0:5 Halbzeitstand. Was ein Dämpfer für unsere Bemühungen war… Zur Halbzeit wurden zwei Wechsel vorgenommen. Dennoch ging die zweite Halbzeit so weiter, wie die erste Halbzeit geendet hatte. Holtwick erhöhte umgehend auf 0:6. Weiterhin gab es aber Ellewicker Bemühungen ein eigenes Tor zu erzielen. Doch wieder scheiterten Wigger und Dodo an der gegnerischen Torfrau. Und wieder gab es mit dem 0:7 und 0:8 den Dämpfer. Dennoch steckten wir nicht auf und wurden für unseren Einsatz in der 80. Minute belohnt. Wigger erzielte den so verdienten Heimtreffer zum 1:8! Und kurz darauf krönte Dodo fast ihre heutige Leistung, scheiterte aber leider an der Latte. Mit dem Schlusspfiff dann aber doch noch fast das zweite Ellewicker Tor. Die eingewechselte Ellen verpasste eine Hereingabe haarscharf! Das nächste Spiel findet erst in zwei Wochen in Schöppingen statt. Etwas Zeit um die Wunden zu lecken.

Erstellt von Ellen Melis am 27.09.2019