17. Volksbank-Münster-Marathon 2018

Dieses Jahr startete zum 17. Mal der Volksbank-Münster-Marathon. Fast direkt vor der Haustür gelegen, war für Helmut Woltering klar, mit an den Start zu gehen. Da er sich rechtzeitig angemeldet hatte, war genug Zeit vorhanden, um eine vernünftige Vorbereitung zu absolvieren.

Bei perfekten Bedingungen stand Helmut mit weiteren ca. 1.850 Startern vor dem Schloss und wartete gespannt auf den Startschuss. Pünktlich um 9 Uhr ging es auf die 42,195 km lange Strecke. Bereits zu dieser frühen Uhrzeit säumten sehr viele Zuschauer auf den ersten gut 13 Kilometern die Strecke, so dass Helmut zu diesem Zeitpunkt schnell klar wurde, dass es an diesem Tag nicht an mangelnder Anfeuerung und Stimmung fehlen würde.

Auch die folgenden 12 Kilometer konnten in der von Helmut geplanten Pace ganz ordentlich durchgezogen werden. Doch ab Kilometer 25 ging es gefühlt immer nur noch leicht bergauf. Die Pace pendelte sich nun ab der 28 Kilometermarke bei 4:10 bis 4:15 ein.

Einen Trumpf hatte Helmut zum Ende der letzten 10 km aber noch. Extra zur Unterstützung waren Sascha, Kay und Stefan angereist. Lautstark feuerten sie Helmut auf der Strecke und am Ziel an. Das war fantastisch! Super Jungs! Vielen Dank!

Leider fühlte Helmut sich nun auch so, wie er nach Saschas Meinung aussah, richtig bescheiden. Egal, wieder in Münster angekommen ging es jetzt durch ein Spalier von dicht an dicht stehen Zuschauern direkt vor dem Rathaus über den roten Teppich ins Ziel. Für Helmut blieb die Uhr bei 2:51:38 stehen. Das bedeutete eine neue persönliche Bestzeit, den 26. Gesamtrang und Platz 1 in der AK40.

Dieser super mitreißende Marathon mit den vielen Attraktionen und fantastisch anfeuernden Zuschauern an der gesamten Strecke hinterließ einen rundum positiven Eindruck. Wichtiger aber als alle erlaufenden Zeiten und Platzierungen ist der Zusammenhalt in der gesamten Truppe des ASV. Das wurde wieder einmal - auch im Vorfeld des Laufs und ganz besonders während und nach dem Rennen - deutlich! Hierfür einen ganz herzlichen Dank! Der ASV ist eine super Truppe!!!

Erstellt von Helmut Woltering/dh am 11.09.2018