Eckenstarker Gegner

Leider konnten unsere Ellewicker Damen am gestrigen Abend keine Punkte erspielen. Am Mittwoch, den 05.April trat unsere Elf zum Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer SuS Legden an. Von Anfang an war uns klar, dass das ein schwieriges Spiel sein wird. Trotz dessen gingen wir alle positiv an das Spiel ran und hielten gut dagegen. Schon in den ersten Minuten kam es zu einer nicht geglückten Torchance unsererseits. Vera erspielte sich den Ball und lief vor zum Tor. Leider wurde der Ball aber vom gegnerischen Torwart gehalten. Auch die Legdener Damen kamen an unsere Abwehr vorbei und schossen aufs Tor. Doch dieser Torschuss wurde souverän von unserer Torwärtin Julia Esseling gehalten. In der 15. Minute gelang es dem SuS dann doch in Führung zu gehen, indem sie die Ecke leider hervorragend ausführen, 0:1 Legden. Aber auch dies ließ uns nicht unterkriegen und wir spielten motiviert weiter. Nur eine Minute später spielte Henrike eine wunderschöne Vorlage zu Vera. Vera nutzte diese Chance aus, doch leider vergebens. Fazit der ersten Spielhälfte: Das Spiel verlief bisher insgesamt sehr ausgeglichen. Beide Teams waren spielerisch gleich stark und wir können auf jedenfall mit dem Tabellenführer mithalten! Direkt zu Beginn der zweiten Spielhälfte fand unser erster Wechsel statt. Skollo würde für Henrike eingewechselt. Schon direkt in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit waren die Legdener uns überlegen. In der 48. und 53. Minute führte SuS wieder mal zwei herausragende Ecken aus. Somit konnten sie unglücklicherweise auf 0:3 erhöhen. So viel zum Thema "Eckenstarker Gegner". In der 56. Minute würde Ellen für Christin eingewechselt. ASV gab nicht auf und versuche, durch gutes Zusammenspiel, dagegen zu halten und zum Abschuss zu gelangen. Doch leider war das Glück nicht mit uns. Julia gab auch alles und konnte noch sämtliche Torschüsse der gegnerischen Mannschaft toll parieren. Leider gelang es den SuS doch noch in der 69. Minute auf 0:4 zu erhöhen. Wiedermals durch eine Ecke seitens der legdener Damen. Auch die weiteren Minuten verliefen gefährlich für den ASV. Doch unsere Abwehr, die aus Dorothe, Caro und Irene bestand, wehrten alle Bälle ab und konnten somit weitere gegnerische Tore verhindern. Der Schiedsrichter pfiff ab und das Spiel endete 0:4!

Erstellt von Christin Röring am 06.04.2017