Hitzetraining beim Eiberrun in Eibergen

Het weer was zomers en vochtig. So kann man's beschreiben. Bei der 19. Ausgabe des Eiberrun in Eibergen bestand somit die Gelegenheit zum ersten Mal in diesem Jahr, unter sommerlichen Temperaturen einen Wettkampf zu bestreiten. Das Gewitter am Morgen legte noch einen Drauf und sorgte für schwüle Luft.

Vom ASV Ellewick ging Stefan Wielers über die 13,6 km (ca. 100 TN, 2 Runden) zeitgleich mit den 6,8 km Läufer-/innen (ca. 400 TN) auf die Strecke. Staffellauf war ebenfalls möglich.

Die erste Runde verlief nach Plan, aber es war schwierig einzuschätzen wo man gerade steht, da noch zu viele 6,8 km Läufer-/innen auf der Strecke waren. In der zweiten Runde herrschte dann gähnende Leere. Vorne kein Läufer zu sehen, hinten konnte man den Abstand anhand der tatkräftigen Anfeuerung der Zuschauer erahnen. Bei Kilometer 9 war dann auch ein Blick auf die Spitze zu erhaschen. Hier wurde Stefan klar, dass er gerade auf Platz 2 läuft. Kommt selten vor aber wenn die sonstige "erste Reihe" bei diesen Temperaturen vermutl. im Wasser planscht ist auch mal Platz für die "zweite Reihe". :-)

Die restlichen 4 Kilometer gingen recht schwer von der Hand bzw. Fuß aber gefährdeten nicht mehr Platz 2.

Im Ziel konnte Stefan sich somit in einer Zeit von 51:36 Min. (1. Runde 3:42 min/km, 2. Runde 3:52) über Gesamtplatz 2 und Platz 1 in der Altersklasse freuen. Hierfür gab's eine Flasche Sekt und ein bißchen Money.

Bleibt noch zu sagen: TOP organisierte Veranstaltung! Der Start-/Zielbereich im Openlucht Theater te Eibergen schafft eine besondere Atmosphäre für TN u. Zuschauer. Es war wohl dem Wetter geschuldet das gar keine "Grenzläufer-/innen" am Start waren.

1. Platz Freddy Dekker 48:45 (3:35)

2. Platz Stefan Wielers 51:36 (3:47)

3. Platz Peter Huirne 51:55 (3:49)

1. Platz Sandra Wassink 58:22 (4:17)

2. Platz Kaily Groot Zevert 1:00:25 (4:27)

3. Platz Chantal Lansink 1:04:19 (4:44)

Erstellt von Klaus Schlüter am 31.05.2017